Alle Folgen sind auch hier verfügbar

GOOGLE PODCAST

SPOTIFY

DEEZER

YOUTUBE

Zum Inhalt dieser Folge:

20 min Vorbereitung, 30 min Reflexion, 20 min Planung, 30 Meditation. So ungefähr höre ich viele erfolgreiche Menschen ihre Abendroutine gestalten. Aber wer bitte schafft das mit einem (Klein)kind. Ich nicht. Darauf habe ich weder Lust noch die Energie, weil ich manchmal vorher eher einschlafen würde.

Daher soll es heute um das Thema Abendroutine gehen mit Kleinkindern.

Denn auch für Mamas gibt es Gewohnheiten und Routinen, die man erstellen kann, die einem den Alltag erleichtern, die auch keine 2 h in Anspruch nehmen. Diese können dann vielleicht auch dir ein paar Nerven sparen :D

Wie oft ist es dir schon passiert, wenn du nicht ständig von deinem Kind wach gehalten wirst, dass du Mitten in der Nacht wach bist, weil dir plötzlich eine endlose Liste an vielleicht vergessenen Aufgaben einfällt?

Diese Energie musst du nicht zusätzlich noch verschwenden, wenn du vielleicht, wie ich diese Schritte mal ausprobierst:

  1. Plane deinen nächsten Tag. So weißt du bereits, was kommen kann und fühlst dich sicherer. Ich beginne damit tatsächlich schon auf Arbeit kurz vor dem Feierabend, das ich einmal drüber schaue, welche Aufgaben und Termine anstehen.
  2. Bereite alles vor. Lege z.B. die Kleidung raus. Das kann dir sogar Nerven am nächsten Morgen ersparen ? Bereits vielleicht auch schon Frühstück vor und Wasche alles ab. Denn wer kommt nicht gern in eine ordentliche Küche am Morgen. Denk immer an den Spruch: Chaos im Umfeld, Chaos im Kopf und das brauchen wir definitiv nicht gleich am Morgen
  3. Nimm dir Zeit zum entspannen und runterkommen und damit meine ich keine 2 h. Bis dahin bin ich selbst eingeschlafen ? 10 min reichen manchmal schon aus. Sortiere deine Gedanken, was schwirrt dir an Aufgaben alles noch herum, die du noch erledigen wolltest oder solltest. Damit leerst du sozusagen automatisch dein Kopf.

Noch ein kleiner Einblick in mein Alltag. Denn ich habe tatsächlich 2 Routinen. Eine Routine, in der ich die Kindnacht habe und eine wenn mein Mann auf unseren Sohn aufpasst.

Denn unser Sohn wacht leider mehrmals die Nacht kurz auf und da ist mir der Schlaf wichtiger und gehe dann im Moment tatsächlich mit ihm ins Bett. Aber egal welche Routine ich unternehme, die genannten 3 Schritte mache ich durchlaufe ich tatsächlich immer.

Egal wie, finde für dich deine Schritte, die dir helfen, um dir Zeit und Nerven zu sparen und mit Sicherheit in den neuen Tag zu starten. Und wenn wir gemeinsam mal deinen Alltag ansehen sollen, dann schreib mir gern oder buche ein 1:1 mit mir.

Teile hilfreiche Tipps mit anderen

Zur Autorin

Beatrice Lindenberg

Berufstätige Mama, die aus der Vollzeit-Anstellung heraus Beplana gegründet hat.

Sie hilft berufstätigen Mamas ihren Alltag mit Hilfe von Organisation und Planung zu erleichtern, damit sie wieder mehr Zeit für sich und ihre Ziele haben.

Schreib mir!

Zugehörige Beiträge:

  • Feeld-Good-Managerin & 3-fach Mama erzählt euch ihre Tipps

    Veröffentlicht am 30.07.2022

    Heute habe ich ein Gast eingeladen - Sandra Balje, Feel-Good-Managerin und 3-fach Mama. Sie selbst liebt auch organisieren, denn es unterstützt sie und gibt ihr die nötige Flexibilität und Richtung für ihren Alltag.[...]

    Lesen
  • Warum es bisher mit der Planung vielleicht noch nicht funktioniert hat

    Veröffentlicht am 18.06.2022

    Du siehst eine Methode, ein Tool einen Tipp, probierst ihn 1-2 Mal aus und stehst dann wieder da und denkst dir...verdammt, dass funktioniert nicht. Da gebe ich dir Recht, zu 70-90 % wird es bei dir so nicht funktionieren.[...]

    Lesen
  • Welche Kalenderart ist besser?

    Veröffentlicht am 07.05.2022

    Brauch ich einen Kalender? Welche App kann ich eigentlich für meine Familie nutzen. Das Angebot an Planungstools reicht ins unermessliche, aber was ist denn nun das Beste?[...]

    Lesen

Neueste Beiträge

Kategorien