Ruhe – einfach mal Ruhe und kein Internet

Kennt ihr auch die Fragen auf Insta und Facebook mit Bildern von einsamen Inseln und keinem Internetanschluss und dann fragen sie dich , würdest du auch hier ohne WLAN 2 Wochen aushalten?

Weißt du wie oft du am Handy bist?  Wie viele Stunden scrollst du einfach mal nur so durch Instragram & Co.?

Und kennst du das Gefühl von absoluter Ruhe? Immer mehr Menschen sehnen sich danach und damit einhergehend auch nach Digital Detox.

Deswegen soll es in diesem Beitrag bzw. in dieser  Podcastfolge  um Digital Detox gehen und wie ich zu dem Thema stehe. Dabei gehe ich auf folgende Tipps und Schritte ein, wie du bewusster mit Handy & Co umgehen kannst und dadurch schrittweise produktiver wirst.

Jeder kennt mittlerweile das Gefühl, das wir ständig mit Technik verbunden sind, natürlich ist es auch hilfreich und gehört zum Alltag dazu und doch schenkt man bestimmten Dingen gar nicht mehr so viel Zuwendung wie ohne Handy.

Also wäre so eine Auszeit doch einfach mal gut. Ich als kleines Beispiel habe 6,5 Jahre keine Uhr getragen und hatte mir dann letztes Jahr eine Smartwatch geholt die ich nun auch  seit ca. 3 Wochen nicht mehr trage, weil es mich gestresst habe weil ich einfach alle Nachrichten bekommen habe und dachte ich muss sofort reagieren. Nein. Daher habe ich eine radikale Änderung vorgenommen, denn es reist uns auch jedes mal wieder aus dem Flow, wenn das Telefon klingelt und man schnell mal sagt, ich checke Insta nur mal ganz kurz….

Wie sollen wir dann mit unseren Aufgaben voran kommen ? Wie soll sich unser Kopf dann entspannen, wenn er ständig wellen und bildflackern ausgesetzt ist?

Man merkt erst, wenn man es wirklich bewusst mal weglegt, was für eine Sucht es geworden ist, genau wie Zucker oder… ? Ist dir das auch aufgefallen? Könntest du direkt sagen und es auch durchziehen – Handy weglegen ist für mich kein Problem?

Daher zeige ich dir, wie man auch mit weniger drastischen Änderungen produktiver arbeiten kann.
Diese Schritte können dir helfen, schneller deine Ziele zu erreichen und dich weniger ablenken zu lassen:

  1. Handynutzung überprüfen
    In deinen Einstellungen kannst du sehen, welche Apps du häufig benutzt und diese auch einschränken.
  2. Detox App herunterladen / Handy in den Flugmodus schalten 
    Schaffst du jetzt mehr nachdem du mal nicht direkt erreichbar warst?
  3. Lege das Telefon weg u.a. auch beim gemeinsamen Essen – der gegenüber / Familie wird es dir danken und sich drüber freuen.
    So schenkt ihr euren Familienmitgliedern / Partner:in die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdienen und ihr erfahrt so viel mehr. Kommunikation ist einfach so wichtig. Leben miteinander, nicht nebeneinander.
  4. Finde des Grund für die ständige Handynutzung
    Denkt mal drüber nach aus welchem Grund ihr am Handy setzt? Langweile, Gewohnheit, Sinn? Arbeit?
    Wir sagen zu Kindern langweile fördert Kreativität, aber wenn wir es mit Bildschirmzeit verbringen, wie sollen wir dann kreativ werden und was vorleben – auch ich selbst muss daran arbeiten keine frage aber nehmt kleine schritte (wie meine Uhr) und ihr werdet den Unterschied in eurer Produktivität und in eurem Gefühl / Psyche merken